Misheel Kids Foundation provides much needed dental care for a rolling count of more than 700 vulnerable and disadvantaged children in Mongolia, primarily at seven orphanages and daycare centers based in Ulaanbaatar.

Unterstützung für die Misheel Kids Foundation

Saraas Horse Trek Mongolia ist stolz 20%  vom Erlös der Treks an die Misheel Kids Foundation zu spenden – Kindern in der Mongolei ein strahlenderes Lächeln dank Mundhygieneaufklärung- und Behandlung zu schenken.

20 Juli – 23 September 2021

The Great Mongolian Ride 2021

Dauer

10 Tages-Abschnitte
oder 10 Wochen-Expedition
20 Juli – 23 September 2021

Reiten

50 Km im Sattel pro Tag
Ganzer Ritt: 3000 Km

Voraussetzung

Abhängig vom 10 Tages-Abschnitt!
Ganzer 10-Wochen-Challenge: sehr gute Kondition und Erfahrung mit Langstrecken-Reiten

Extra

Begleitfahrzeug für die ganzen 10 Wochen.
Von einem Arzt begleitet.
Notfall-Satellitentelefon

Ein einzigartiges Abenteuer um Kindern zu helfen

Die Misheel Kids Foundation bietet Zahnpflege für über 700 unterprivilegierte Kinder in sieben lokalen Waisenhäusern und Kindertagesstädten der Mongolei.

Die Misheel Kids Foundation ist die einzige Begünstigte dieses Wohltätigkeits-Ritts und erhält 20% vom Erlös.

Wählen Sie Ihre Option

10-Tages-Abschnitte

Ganzer Ritt

  • Pro 10-Tage-Abschnitt

    Start 1. Gruppe am 20.07.2021
    Start 2. Gruppe am 31.07.2021
    Start 3. Gruppe am 11.08.2021
    Start 4. Gruppe am 22.08.2021
    Start 5. Gruppe am 02.09.2021
    Start 6. Gruppe (für 11 Tage) am 13.09.2021, letzter Abschnitt bis 23. September 2021

    Enthält: 10 Tage Reiten, Transport zum Start der Etappe und zurück nach Ulaanbaatar. Alle Mahlzeiten, Campingausrüstung, Pferde.

    $ 420 pro Tag
    (Total $ 4.200)
  • Ganzer Ritt

    20. Juli 2021 – 23. September 2021

    Enthält: 61 Reittage (Reitfreie sind kostenlos), Transport zum Startpunkt und vom Endpunkt nach Ulaanbaatar. Alle Mahlzeiten, Campingausrüstung, Pferde.

    $ 300 pro Tag
    (Total $ 18.300)

Programm und Impressionen

Blättern Sie durch die 10-Tages-Abschnitte für mehr Informationen und Bilder

Team 1: 20.07.2021 bis 30.07.2021

Beginnend im hohen Altai-Gebirge in 3000 Meter Höhe und weiter entlang des Tsagaan-Flusses. Hohe Höhe!

Die ersten 4 Tage sind bergig und knifflig zu reiten, aber mit der Chance, berühmte Adlerjäger zu besuchen!

Wir werden Bayan Ulgii, die Provinzstadt Ulgii, besuchen und entlang des Khovd-Flusses weiterfahren und auf viel niedrigerer Höhe den Achilt-See mit vielen wildlebenden Vögeln passieren.

Dann schöne Landschaft mit roten Felsen, grüner Steppe, Süßwasser und Salzseen. Landschaften wie auf dem Mond! Herden von Pferden, Yaks und Kamelen sind reichlich vorhanden. Unser letzter Halt für Team 1 wird am salzigen Khyargas-See sein, einem 70 km langen und 30 km breiten See. Mit Sandstränden.

Impressionen aus Abschnitt 1

Team 2: 31.07.2021 bis 10.08.2021

Ausgehend vom salzigen Khyargas-See fährt man neben dem Strand um den See herum. Nach etwa 40 km überqueren wir den riesigen Zvakhan-Fluss mit einer Fähre und fahren zu den Khetsuu Khad-Felsen mit all den Kormoranvögeln. Ein absolut überwältigender Ort.

Dann durchqueren wir eine endlose Steinwüste und erreichen die kleine Stadt Urgamal. Wir folgen dem Khungii-Fluss und reiten neben dem Bor Khyaryn Else; Sanddünen. Wunderschöne Landschaft.

Ein weiteres Highlight wird der Mosongiin-Fluss inmitten der Sanddünen sein. Dort werden wir übernachten und den ganzen Abend Zeit haben, dieses Naturwunder zu genießen, das zu einem der Nationalparks in der Mongolei gehört.

Von dort aus werden wir hoch in die felsigen Berge über 2900 Meter über dem Meeresspiegel fahren und die erstaunlichsten Felsverformungen aller Zeiten sehen.

Unser Weg führt uns weiter zum Ulaagchny-Kahr-See, einem See inmitten von Felsen und Sanddünen. Wunderschöner und unendlicher Raum umgibt uns.

Schließlich erreichen wir die endlose Steinwüste und grüne Steppen, umgeben von grünen Hügeln, wo Teil 2 enden wird. Malerische Landschaften. Herden von Pferden, Schafen, Yaks und Nomadenfamilien.

Impressionen aus Abschnitt 2

Team 3: 11.08.2021 bis 21.08.2021

In der Zentralmongolei, wo der Fluss Ider entlangfließt, erreichen wir Ikh Uul und die schöne Stadt Jargalant. Wir werden über einen Bergpass von 2300 Metern über dem Meeresspiegel fahren. Sieht aus wie in den deutschen oder schweizerischen Alpen mit vielen Yaks, Schafe, Ziegen, Kühe und natürlich Pferde. Wir werden den Terkhiin Tsagaan See und den berühmten Vulkan erreichen, den wir besteigen werden, um ihn zu besuchen. Dieser liegt in der Nähe der Stadt Tariat. Dann reiten wir neben dem Saman-Fluss, der sich in eine riesige Schlucht verwandelt. Eine erstaunliche Landschaft.

Und wieder reiten wir über einen schönen Wald-Hügelpass vorwärts zur Stadt Tsetserlek und zu der heißen Quelle in der Nähe des Tsenker Tals. Schaf-, Ziegen- und Pferdeherden in Hülle und Fülle

Unser Team 3 wird in der Nähe von Bat Olzii neben dem berühmten Orchon-Wasserfall und dem Orchon-Tal und -Fluss enden.

Impressionen aus Abschnitt 3

Team 4: 22.08.2021 bis 01.09.2021

Zentralmongolei, wieder sehr abwechslungsreiche Landschaften von grüner, hügeliger Steppe, über Sanddünen und Wüste mit den ersten Gazelle-Herden, kleinen Bergen und vielen schönen Flusstälern. Malerische Landschaften. Herden von Pferden, Schafen und Ziegen und viele Nomadenfamilien. Am besten für Reiter mit einem engen Zeitplan.

In dieser Gruppe besuchen wir das Kharkhorin, wo sich die Ruinen der alten Hauptstadt des Mongolenreichs befinden, die von Dschingis Khan gegründet wurde und heute das 1232 erbaute Erdene Zuu Kloster beherbergt.

Auf unserem Weg werden wir auch eines der ältesten Steingräber in ganz Asien besuchen können. Daneben liegt der Fluss Tuul.

Wir werden im Ger-Camp von Saraa ankommen, das 80 km von Ulaanbaatar entfernt liegt. Die kürzeste Anreise für Team 4 zur Rückkehr nach Ulaanbaatar und für Team 5 zur Ankunft.

Impressionen aus Abschnitt 4

Team 5: 02.09.2021 bis 12.09.2021

Vom Saraas-Ger-Camp aus starten wir in Richtung Osten in das Heimatland von Dschingis Khan. Das Khentii Aimag. Und wir besuchen den See Khar Zaikhan Khukh, wo Dschingis Kahn gekrönt wurde. Die Landschaft ist herausragend mit seinem felsigen Berg, umgeben von der grünen endlosen Steppe. Wir werden auch das Balden Bereeven Monateri besuchen, das 1770 erbaut wurde.

Die Ruinen von Olggchiin Kherem werden unser nächster Besuch und Halt sein. Grüne hügelige Steppe, sehr offene große Täler und kleine Berge und breite Flüsse werden uns auf unserem Weg folgen.

Impressions aus Abschnitt 5

Team 6: 13.09.2021 bis 23.09.2021 (11 Tage)

Die letzte Gruppe wird den entlegensten und abenteuerlichsten Teil haben! Weites offenes Grasland und menschenleeres Gebiet, vorbei am riesigen Buir-See. Dieser See ist 40 km lang und 21 km breit und 11 Meter tief, und man hat das Gefühl, am Meer zu sein und gleichzeitig wimmelt es von Gazellen und Antilopen.

Auf unserem Weg nach Khalkhol gibt es viele Steinmonumente alter Menschen.

In Khalkhol Sum an der Grenze zu China endend, gibt es nach 3100 km das höchste monumentale Kriegsdenkmal mit 30 Metern. Dieses Gebiet ist das unerforschteste in der Mongolei, und nur sehr wenige Reisende sind hier gewesen!

In Khalkhol wird unser längster Wohltätigkeitsritt der Welt enden.

Impressionen aus Abschnitt 6

Finden Sie uns auf

Finden Sie uns auf